Das alte Gasthaus Reichhalter wird zum neuen Boutiquehotel.

1477 Reichhalter in Lana

Seit über einem halben Jahrtausend: Dieses Haus hat laue und raue Winde geatmet, Sonnenstrahlen aufgesogen, vor nassem Nass und Schneegeflöck abgeschirmt, im Schatten von Wölkchen Menschengeschichten gespeichert. Beständig und zeitlos im Zentrum von Lana. Ab Sommer 2018 sind Klaus Dissertori und Familie sowie Martina und Andreas Heinisch mit Team für Sie da: Aufatmen und genießen im Café und Restaurant zu ebener Erde, rasten und abdrehen in einem der acht Zimmer in den oberen Stockwerken. Klar und verlässlich. Eben da.

Philosophie

Wie geht es Ihnen?
1477 Reichhalter liebt
das Wesentliche.
Der Himmel, das Gasthaus,
die Nachbarn.
Wie damals, im Heute.
Bewusst und echt.
Ihr Takt. Besinnung.
So denken.

Geschichte

Das Haus atmet.
Seit über einem halben Jahrtausend.
Damals war es
Metzgerei, Mühle, Bäckerei,
Säge, Stadel, Stallung,
Schänke, Kaffeehaus.
So Erinnerung wach halten.

Kunst

Jasmine Deporta versetzt
verrückt, entzückt, verwirrt.
Die Fotografin interpretiert mit einer 35mm-Filmkamera Leben und Geschichten des Hauses.
Fragmente von Gestern im Heute.
So staunen.

Ausstattung

Gutes Design für ein gutes Haus
und seinen Anmut unterstreichen. Innenarchitektin Christina von Berg
hat den Blick dafür.
So gestalten.

Architektur

Bedacht durchdacht und überlegt renoviert, mit Architekt Zeno Bampi.
Ruhig und reduziert.
So bauen.

Susanne Kaufmann

Berge und Natur inspirieren die
biologische Naturkosmetiklinie. Intensiv Pflegendes für die Haut aus der Manufaktur im Bregenzer Wald.
So passend.

Lage

Ein Garten, eine Fußgängerzone, ein Blick hoch zur Burg Braunsberg.
Natur und Kultur griffbereit.
So eingebettet.